nach oben
Liebe Kundinnen und Kunden, aufgrund der aktuellen Lage kann es derzeit zu Lieferverzögerungen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Inkontinenz

Gitter Liste

In aufsteigender Reihenfolge

1-12 von 145

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter Liste

In aufsteigender Reihenfolge

1-12 von 145

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Schutz bei Inkontinenz: Hilfsmittel richtig wählen

Diskreter Schutz dank zuverlässigen Begleitern bei Blasen- und Darmschwäche: Inkontinenz-Hilfsmittel fangen den Urin dauerhaft auf und schützen vor Feuchtigkeit und Gerüchen. Für jede Inkontinenzart gibt es die passende aufsaugende Versorgungsform. Dieser Artikel stellt die verschiedenen Arten der Hilfsmittel vor. 

Inkontinenz-Hilfsmittel als unterstützende Maßnahme

Welches Hilfsmittel bei Inkontinenz das richtige ist, hängt vom Patienten und der Schwere der Inkontinenz ab.

  • Tagsüber reicht eine dünne Einlage bei einer Inkontinenz meistens aus.
  •  Nachts ist oftmals eine starke Saugfähigkeit nötig, damit sich die Betroffenen geschützt fühlen.

 Tipp: Betroffene richtig unterstützen

Informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt und wählen Sie jenes Inkontinenz-Hilfsmittel, das zu Ihren Aktivitäten passt und Ihren Bedürfnissen im Alltag gerecht wird. Inkontinenzartikel sind keine behandelnde Maßnahme, sondern wirken unterstützend.

Wir unterscheiden zwischen folgenden Inkontinenz-Hilfsmitteln:

Inkontinenzeinlagen

Inkontinenzeinlagen können Sie in unterschiedlichen Saugstärken und Größen kaufen. Sie binden Flüssigkeit, sorgen für Trockenheit und schützen vor möglichen Gerüchen. Sie sind bei leichtem bis mittlerem Inkontinenzgrad geeignet und werden diskret entweder in die Unterhose geklebt oder in Fixier-/ oder Netzhosen eingelegt.

Der Vorteil dieser Art von Inkontinenz-Hilfsmittel ist deren Unauffälligkeit, die für Flexibilität und ein Wohlgefühl im Alltag sorgt. Selbst aktive Menschen genießen dank Einlagen ein uneingeschränkteres Leben. 

Inkontinenz-Hilfsmittel: Pants und Slips

Wenn die Inkontinenz stärker ausgeprägt ist, können Betroffene auf Pants oder saugfähige Slips ausweichen, die sie bei Bedarf regelmäßig wechseln können. Diese Inkontinenz-Hilfsmittel sind eine funktionsfähige, modisch geschnittene Kombi aus Einlage und Unterwäsche. Damit das Produkt richtig schützt, müssen Sie auf einen guten Sitz, die passende Größe und Saugstärke achten.

 

Tipp: Richtig schützen bei stärkerer Inkontinenz: Vorlagen mit mehr Dicke wählen.

Stärkere Inkontinenz benötigt mehr Schutz. Größere und dickere Vorlagen mit Netz- und Fixierhöschen oder modisch geschnittene Slips und Inkontinenzhosen sind hier die richtige Wahl.

Windeln

Windeln bieten mehr Schutz als Einlagen und kommen vielfach in der Nacht und bei bettlägerigen Patienten zum Einsatz.

Bettschutz

Neben den körpernahen Trockensystem bietet der Markt auch körperferne Inkontinenz-Hilfsmittel wie Matratzenschoner an. Solche Bettschutzeinlagen schirmen den Körper nicht nur von unangenehmer Feuchtigkeit ab, sondern schützen auch Matratze und Bettzeug vor Verunreinigungen. 

Schlussfolgerung: Richtig reagieren bei Blasen- und Darmschwäche - Inkontinenz-Hilfsmittel wählen 

Glücklicherweise gibt es heute eine Fülle an Auswahlmöglichkeiten für die Erleichterung im Alltag bei Inkontinenz. Hilfsmittel wie Einlagen, Vorlagen, aufsaugende Slips, Windeln und Bettschutzeinlagen halten Sie trocken und schränken die Mobilität aktiver Menschen nicht ein.  

Bitte beachten Sie, dass unser Artikel lediglich Ihrer Information dient. Wenn Sie unter Inkontinenzsymptomen leiden, sprechen Sie bitte mit einer Ärztin oder einem Arzt. Das Fachpersonal kann Sie über mögliche Therapien und geeignete Inkontinenz-Hilfsmittel aufklären.