Aufsaugende Hilfsmittel bei Inkontinenz

Inkontinente Personen leben ständig mit der Scham, sich unterwegs einzunässen und daher in peinliche Situationen zu geraten. Häufig ziehen Sie sich immer mehr zurück und versuchen, sich mit Tricks und ungeeigneten Mitteln selbst zu helfen. Doch das muss nicht sein! Neben modernen Therapieverfahren
Weiterlesen

Inkontinenz: Ein Tabu in unserer Gesellschaft?

Schon beim Lachen oder Niesen kann es passieren: Unfreiwillig kommt es zum Harnabgang, ohne dass man zuvor den Drang zur Toilette verspürt. So geht es Millionen Menschen in Deutschland. Doch das Thema ist nach wie vor ein Tabu in der Gesellschaft. Dabei leiden unter Blasenschwäche Frauen und Männer
Weiterlesen

Welche Inkontinenz-Hilfsmittel gibt es?

Bei der heutigen Bandbreite an aufsaugenden Hilfsmitteln fällt es manchem Betroffenen schwer, sich für das passende Produkt zu entscheiden. Welche Hilfsmittel im Einzelfall empfehlenswert sind, hängt von der Indikation und Schwere der Inkontinenz sowie von den körperlichen Voraussetzungen und persön
Weiterlesen

Inkontinenz bei jungen Menschen

Inkontinenz ist nicht nur ein Thema für ältere Menschen, die einen schweren Schicksalsschlag hinter sich haben. Aus Schamgefühl sprechen die meisten Betroffenen nicht über ihre Inkontinenz. Laut dem Bericht „Tabuthema Inkontinenz“ des internationalen Markt­forschungsinstituts YouGov waren zwei von f
Weiterlesen

Saugende Bettschutzeinlagen bei Inkontinenz

Saugende Bettschutzeinlagen bieten für Menschen mit Inkontinenz einen erweiterten Schutz und ermöglichen bettlägerigen Personen ruhigere Tage und Nächte. Sie schützen Matratze und Bettwäsche vor Nässe sowie Verunreinigung und verhindern damit die Rücknässung des Pflegebedürftigen. Zudem reduziert si
Weiterlesen

Inkontinenzberatung – Die richtigen Ansprechpartner, wenn es unter die Gürtellinie geht

Nach wie vor wird ungern über Inkontinenz gesprochen. Als Tabuthema abgestempelt, scheuen viele Betroffene den Gang zum Arzt und schämen sich dieses Problem anzusprechen.   Doch entgegen der allgemeinen Annahme sind sie nicht allein. Weltweit sind etwa 200 Millionen Menschen betroffen. Eine unglau
Weiterlesen
×

Wir beraten Sie gerne!

Persönliche Fachberatung


0621 3 915657-23

Mo-Fr 9 bis 17 Uhr


Schreiben Sie uns eine Email!